Feuerwehrwappen

30.01.2021 LFA-W wird zu HLF2

Nach mehreren Verzögerungen wurde das umgebaute Tanklöschfahrzeug von der Firma Feuerwehrtechnik Seiwald aus Salzburg abgeholt. Das Fahrzeug wurde mit einer Seilwinde inkl. wartungsarmen Kunststoffseil, einer Einbaupumpe und einem vergrößerten 2000l Löschwassertank aufgerüstet. Durch die einfache Bedienung der Pumpe reicht ein einziger Knopfdruck trotz ausgeschaltetem Fahrzeugmotor um einen Schnellangriff durchzuführen. Die Seilwinde sorgt für die rasche Bergung von Fahrzeugen sowie das Absichern von Lasten in gefährlichen Lagen. Der Umbau garantiert somit die weitere Nutzungsdauer von 20 Jahren in Kombination mit dem aktuellen Stand der Technik ohne eine kostenintensive Neuanschaffung.

16.01.2021 2ter COVID Massentest

Bereits zum zweiten Mal wurde unter der Initiative „Niederösterreich testet“ alle Gemeindebürger zu einem freiwilligen und kostenlosen COVID Schnelltest eingeladen.  Die FF Obritzberg unterstützt den Flächentest wieder mit einem Ordnerdienst, der im Zweischichtbetrieb für einen reibungslosen Ablauf sorgt. Weiters wird ein Verbindungsoffizier gestellt, der als Schnittstelle zur FF Bezirksebene für Versorgungsthemen sowie zum „144 Notruf“ für IT Probleme agiert. Vorab wurden alle Helfer getestet, um zu garantieren, dass nur negativ getestete Personen unterstützen.

08.01.2021 Jahreshauptversammlung

Zur etwas ungewöhnlichen 129. Mitgliederversammlung während des Corona Lockdowns wurde am Freitag in den Gemeindesaal Obritzberg eingeladen. Da in öffentlichen Gebäuden Maskenpflicht herrscht, wurden beim Eingang FFP2 Masken verteilt und die Hände desinfiziert. Knapp 40 Kameradinnen und Kameraden folgten der Einladung und hatten einen zugewiesenen Sitzplatz mit je 1,5 Meter Abstand. Nach der Eröffnung und den Totengedenken wurde in kurzer Zeit der Tätigkeits- und Kassabericht vorgetragen. Anschließend erfolgte der eigentliche Höhepunkt, die Wahlen des Kommandos für die nächste Funktionsperiode. Kommandant Franz Gruber und sein Stellvertreter Stefan Idinger-Amon ließen sich erneut aufstellen, wurden wieder gewählt und durch den Vizebürgermeister Franz Hirschböck angelobt. Der amtierende Verwalter Marcus Ruhrhofer wurde ebenfalls wieder durch das neue Kommando bestellt. In unter einer Stunde konnte die gesetzlich jährlich verpflichtende  Mitgliederversammlung mit einem „Gut Wehr“ geschlossen werden.